Am 5.6.2018 fand unter fast tropischen Temperaturbedin-

gungen der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

statt.

Die KlassensiegerInnen stellten sich der Aufgabe, aus einem selbstgewählten Buch eine aussagekräftige Stelle vorzulesen, nachdem sie zuvor durch einen kurzen Überblick die ZuhörerInnen in ihr Buch eingeführt hatten. Krankheitsbedingt war die 6d „nur“ durch die beste Leserin, Danieah, vertreten, die anderen Klassen hatten je einen Jungen und ein Mädchen ins Rennen geschickt. Das Publikum lauschte gebannt den sehr unterschiedlichen Geschichten und bei dem einen oder der anderen entstand im Geiste eine kleine Leseliste für die Ferien. Nach einer kurzen Verschnaufpause, die die sehr gut vorbereitete Jury, bestehend aus dem bewährten Duo Frau Dunker aus der Bibliothek und Frau Pfisterer aus dem Sekretariat, unterstützt vom 10.Klässler Giorgio, nutzte, um sich über erste Eindrücke aus den Lesevorträgen auszutauschen, begann der zweite, schwierige Teil, nämlich das Vorlesen aus einem unbekannten Buch. Scharep las den Anfang aus „Bitte nicht öffnen! Schleim!“ und eröffnete damit die Runde. Alan meisterte selbst Stellen mit französisch eingefärbtem Akzent meisterhaft. Laia, Sarah, Gennaro und Lindsay überzeugten durch flüssiges, akzentuiertes Lesen der Geschichte. Nach 2 Stunden konzentriertem Lesens und Lauschens überreichte Giorgio den TeilnehmerInnen eine Urkunde und je ein Buchpräsent, das der Förderverein unserer Schule gesponsert hatte. Und die Gewinnerin und der Gewinner standen fest: eine doppelte Überraschung, denn beide kommen aus der 6e! Seyit, der kurzfristig nachnominiert worden war und Antonia, die einen fast professionellen Auftritt gezeigt hatte, freuten sich über einen zusätzlichen Eisgutschein!
Lesewettbewerb Jg.6
Loombänder