Aus dem Jahresbericht 2017

1. Finanzen:

Die Arbeit der Spenden- bzw. Sponsorensuche hat sich verändert: Fast alle großen Firmen bzw. Banken arbeiten mit Spendenportalen (z. B. betterplace) zusammen. Auf diesem Weg haben wir z. B. in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bank für das „Bike-Pool–Projekt“ mehrere größere Geldsummen als Spenden erhalten. Das Ansprechen einzelner Firmen bzw. Banken wegen einer Direktspende, ist aus den oben genannten Gründen nicht mehr erfolgversprechend! Die Mitgliedsbeiträge (zurzeit hat der Förderverein ca. 200 Mitglieder) sind das zweite finanzielle „Standbein“. Die finanzielle Lage des Fördervereins kann man als sehr solide bezeichnen. Der Förderverein konnte im letzten Jahr Schulprojekte mit fast 35.000 € unterstützen. Dabei handelte es sich z. B. um den Schüleraustausch mit unserer Partnerschule bei Paris, Instrumentalunterricht, Kunst- und Theaterprojekte, verschiedene Projekte im Rahmen des Unterrichts, Schüler-AGs und unser Bike-Pool-Projekt. Für alle noch anstehenden Projekte verfügt der Verein über ausreichende Rücklagen. Im nächsten Schuljahr wird unsere Schule vermutlich 6-zügig. Die Zuwendungen der Stadt für den Ganztagsbereich werden aber nur geringfügig angehoben. Hier stellt sich für den Förderverein eine neue Herausforderung, denn die zusätzlich benötigten AGs im Ganztagsbereich für die vielen neuen Schüler lassen sich mit den städtischen Mitteln nicht finanzieren.

2. Mitgliederwerbung:

Die Werbung neuer Mitglieder erfolgt weiterhin überwiegend bei den Eltern der jeweils neu aufgenommenen SchülerInnen des 5. Schuljahres. Dabei werden wir vom Förderverein auch zukünftig am Informationsnachmittag für das 5. Schuljahr teilnehmen. Das Informations-schreiben, das wir schon vorher an die Eltern geschickt haben, wollen wir dabei  in mehrere Sprachen übersetzen lassen und vorliegen haben! Außerdem haben wir (und werden dies auch weiterhin tun) im Schulkollegium Werbung für die Mitgliedschaft im Förderverein gemacht.

3. Projekte / Veranstaltungen:

In diesem kurzen Jahresbericht ist nicht genug Platz, alle vom Förderverein geförderten Projekte aufzuzählen, deshalb gibt es auf der Rückseite eine Liste mit einer Auswahl dieser Projekte. Ich denke, dass diese Liste schon recht eindrucksvoll ist! Wir werden weiterhin bei vielen Veranstaltungen in der Schule oder im Stadtteil präsent sein und für den Förderverein werben! Und natürlich freuen wir uns auch weiterhin auf eine konstruktive und harmonische Zusammenarbeit mit der Schulleitung der Paul- Hindemith-Schule.

4. Veränderungen im Vorstand:

Herbert Langlotz, der sechs Jahre lang den Förderverein geführt hat und in den letzten beiden Jahren in seiner Funktion als Beisitzer die Mitgliederverwaltung weitergeführt hat, wird offiziell verabschiedet. Die finanzielle Situation des Fördervereins ist sehr solide, nicht zuletzt wegen der geleisteten Aufbauarbeit u. a. durch H. Langlotz. J. Klein und C. Renner sprechen im Namen des Vorstands und der Schulleitung noch einmal ihre Anerkennung und ihren Dank an ihn aus. Der Vorstand des Fördervereins wird wie folgt für die nächsten zwei Jahre neu gewählt: 1. Vorsitzender: J. Klein 2. Vorsitzende: M. Michalski-Blackert Kassenführer: A. Brinkmann 1. Beisitzerin: C. Baumann 2. Beisitzer: M. Leutar

4. Satzungsänderung / Änderung des Vereinsnamens:

Der Satzungsänderung, den bisherigen Vereinsnamen „Freunde und Förderer der Paul-Hindemith-Schule e. V.“ in „Förderverein der Paul-Hindemith-Schule e. V.“ zu ändern wurde einstimmig zugestimmt. Das Amtsgericht hat dieser Satzungs- bzw. Namensänderung zugestimmt!

Nächste Vorstandssitzung:

Dienstag 28.August 2018 um 17:30 Uhr
Förderverein
Loombänder
Beitrittserklärung Beitrittserklärung
Satzung Satzung