Konzept Lebensplanung und Berufsorientierung Die Entscheidung über den künftigen Berufsweg ist eine „lebenswichtige“ Entscheidung. Eine Engführung allein Form einer „Berufskunde“ und Bewerbungsvorbereitung ist für die Jugendlichen schnell langweilig und uninteressant, vor allem, da die meisten erst einmal vorhaben, so lange wie möglich eine Schule zu besuchen und möglichst zu studieren. Deshalb ist eine allgemeine Lebensplanung unter Einbezug des sozialen Umfelds, ihrer Vorstellung ihres künftigen Familienlebens, der individuellen Wünsche, ihrer Interessen und Kompetenzen Voraussetzung zur Planungen der weiteren Bildungs-  oder Ausbildungskarriere. Dazu gehört auch die Reflexion über Fragen wie „Wer bin ich?“ „Was sind meine Wurzeln?“ „Wo liegen meine Stärken und Schwächen?“ „Wo will ich in x Jahren sein?“ Diese Fragestellungen sind unsere Leitlinien. Somit ist für uns der Bereich „Berufsorientierung“ mehr als nur die organisatorischen Umsetzungen von Betriebspraktika, Abarbeitung von Materialien wie dem Berufswahlpass und der schematischen Abarbeitung von Berufsbildern.
Berufsorientierungs-Konzept Berufsorientierungs-Konzept
Berufsorientierung
Loombänder